Wer bist du, Licht, das mich erfüllt?
und meines Herzens Dunkelheit erleuchtet?
Du leitest mich gleich einer Mutter Hand,
und liessest mich nicht los, so wüsste keinen Schritt
ich mehr zu gehen.
Du, näher als ich mir selbst,
und innerlicher als mein Innerstes.
Und doch ungreifbar und unfassbar
und jeden Namen sprengend:
Heiliger Geist – ewige Liebe.

Edith Stein