Beiträge

Im Evangelium vom Aschermittwoch gibt Jesus uns ein Programm für die Fastenzeit. Es sind drei Punkte, die Jesus uns ans Herzen legt: Gebet – Fasten – Almosen. Zum Beten haben wir sicher mehr Zeit, Verzicht üben müssen irgendwie wohl alle. Bleibt noch das Almosen. Wenn ich jeweils die Spendenbescheinigung vom Fastenopfer anschaue, denke ich immer wieder: Die Erstfelderinnen und Erstfelder sind wirklich grosszügig. Bereits sind einige Säckli abgegeben worden. Vielen Dank dafür!

Leider konnten wir das Fastenopfer nicht an den vorgesehen Daten aufnehmen. Auch eine Unterstützung durch Suppentage und Fastenzmittage war dieses Jahr (noch) nicht möglich. Ich weiss: Viele müssen sich sowieso einschränken, aber vielleicht ist es ja doch möglich, etwas den Ärmsten der Armen zu spenden. Darum erlaube ich mir die Bankverbindung des Fastenopfers anzugeben:

Weiterlesen

Liebe Schülerinnen und Schüler
Das gemeinsame Gespräch über Leben und Glaube muss jetzt zu Hause stattfinden. Das ist nicht ganz einfach. Darum haben wir euch auf dieser Seite einige Materialien vorbereitet. Es sind Ideen zu  Palmsonntag, Hoher Donnerstag, Karfreitag und Ostern.

Weiterlesen

Viele Menschen begegnen uns im Alltag: Verwandte, Unbekannte, Freunde und Feinde. Wie gehen wir auf diese Mitmenschen zu? Sind wir bestrebt, mit ihnen zu kommunzieren, oder gehen wir ihnen lieber aus dem Weg?
Auch Gott will uns täglich begegnen. Sein Sohn Jesus Christus hat eine Brücke errichtet, auf der wir uns Gott nähern können.
Die Fastenzeit lädt uns ein, diese Brücke zu Gott zu verstärken. Sie lädt uns ebenso ein, Brücken zwischen uns und unseren Mitmenschen zu bauen.
Weiterlesen

Am Sonntag, 17. März, um 10.00 Uhr, findet in der Pfarrkirche St. Ambrosius ein Familiengottesdienst zum Thema «Lebensträume» mit anschliessendem Mittagessen statt.
Weiterlesen