Schlagwortarchiv für: Kirche

29. November Roratefeier um 6.30 Uhr für Erwachsene in der Jagmattkapelle

30. November Roratefeier um 7.00 Uhr für Kinder 3. – 6. Primar in der Pfarrkirche

13. Dezember Roratefeier um 6.30 Uhr für Erwachsene in der Jagdmattkapelle

anschliessend ist jeweils ein Zmorgä im Pfarreizentrum.

Wann: Samstag, 5. November 2022
Wo: Start beim Pfarreizentrum St. Josef
Zeit: 17.45 Uhr
Route: Bei gutem Wetter führt der Lichterumzug zur Pfarrkirche St. Ambrosius. Bei ungünstiger Witterung trifft man sich um 18.00 Uhr direkt in der Kirche.

Im Wortgottesdienst hört man eine Sankt Martinsgeschichte aus der heutigen Zeit und singt einfache Lieder dazu. Dauer ca. 20 Minuten. Anschliessend sind alle zu Punsch, Kaffee und Kuchen ins Pfarreizentrum eingeladen.

Räbenabgabe vom Freitag, 4. November 2022

Von 14.00 bis 16.00 Uhr kann man im Pfarreizentrum St. Josef Räbeliechtli schnitzen. Das dafür benötigte Material wird zur Verfügung gestellt. Während dieser Zeit können die Räben auch mit einer Bastelanleitung im Pfarreizentrum abgeholt werden. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Bei Fragen gibt Heidi Jauch, Telefon 041 880 17 69, gerne Auskunft.
Das Familien-Gottesdienst-Team freut sich auf viele kleine und grosse Gäste.

 

In der Beilage finden Sie die Gottesdienste in portugiesischer Sprache, die in der Jagdmattkapelle gefeiert werden.

Termine der Messen in portugiesischer Sprache

Am Samstag, 14. Mai 2022 trafen sich Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chors Erstfeld zur Jahresversammlung im Restaurant Krone. War die GV 2021 noch schriftlich gehalten, konnte man diesmal real zusammenkommen. – In einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche hatte man vorgängig der verstorbenen Kameradinnen und Kameraden gedacht.

Um halb acht Uhr eröffnete der Präsident die Versammlung. Neben der Sängerschar begrüsste er den Pfarradministrator, den Kirchenpräsidenten und die langjährige Organistin Esther Stadler. – Es folgte ein vorzügliches Nachtessen aus der „Krone“-Küche. „E Güätä“!

Der geschäftliche Teil der GV begann mit der Wahl der Stimmenzähler*in Heidi Z’graggen und Martin Zgraggen. – Im Jahresbericht streifte der Vorsitzende die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Anlässlich des Abschieds-Gottesdienstes für Pfarrer Viktor Hürlimann trat der Chor – ferienbedingt – nicht auf. – Das Highlight des Gesangsjahres war der Chilbigottesdienst 2021. Letztmals leitete der abtretende Dirigent Huser Michel den Chor mit der „Vater-Unser-Messe“ von Lorenz Maierhofer. Seit den Herbstferien amtet Daniel Vetter als kompetenter Chorleiter und Organist. Die kantonale Jubilarenehrung wurde nicht durchgeführt. Eine Würdigung erfolgte innerhalb des Vereins. Lobende Erwähnung verdienen dabei Liliane Hafner mit 65, Rösli Herger, Louise Epp und Berti Huser mit 40 und Rosmarie und Ernst Rüegg mit 20 Sängerjahren.

Die von der Kassierin korrekt geführte Jahresrechnung wurde – im Namen der Anwesenden – von Revisor Pius Walker gelobt und verdankt. – Der Chor war – pandemiebedingt – im vergangenen Jahre nicht sonderlich gefordert. Man traf sich nur 25 mal für Proben und Auftritte. Rösli Herger führt mit Ernst Rüegg zusammen die Anwesenheits-Rangliste an.

Mit einer Strophe aus dem ergreifenden Lied „Abendgruss an Maria“ (J.Graf; bearb. M. Huser) wurde der Verstorbenen gedacht. Aus den Reihen der Aktiven sind dies: Aktivmitglied Rosmarie Manz, Ehrenmitlgied Robert Furrer und Ehrendirigent Alfred Zwyer.

Mit zur Zeit 24 Sängerinnen und 11 Sängern ist der Erstfelder Gemischte Chor eine leistungsfähige Gesangsgemeinschaft.

Die Gesamtwahlen erfolgten in Minne. Präsident Robi Walker, Vizepräsidentin Rita Kempf, Aktuar Fredy Schilter, Kassierin M.Th. Wyrsch und Materialverwalterin Vreni Gnos wurden wiedergewählt. Für die Revisorin Anni Zgraggen rückte Margrit Schilter nach. Als neue „Geburtstage-Frau“ (für Luzia Arnold) beliebte Iris Gisler, während Margrit Indergand ihr Amt als Spital-Besucherin beibehält.

Der Dirigent stellte sein Jahresprogramm vor. Er hat für festliche Gottesdienste Nachwuchs-Kirchenmusiker*innen verpflichtet.

Die Vereinsreise wird am 3. Juli 2022 nach Rothenthurm führen, wo man sich mit dem ehemaligen Pfarrer Viktor Hürlimann treffen wird.

In Vertretung der Kirchenleitung dankten Michael Stadler (Kirchenrats-Präsident) und Dr. Martin Kopp (Pfarradministrator) dem Chor für die Einsätze. Beide freuen sich am guten Geist und am guten Klang, die im Gemischten Chor herrschen.

In seine Dankesadresse schloss der Präsident alle positiven Kräfte im Chor mit ein. Sein besonderer Dank richtete sich an Daniel Vetter. Sein Einstand als Chorleiter und Organist ist ihm mehr als geglückt. Danke Daniel!

Wie üblich folgten nach der GV zwei Lotto-Runden, so dass die meisten vor-, und die anderen nach Mitternacht – mit Lottogewinnen bepackt – ihren Heimweg antreten konnten. Alle Sänger*innen hoffen, sich am 25. Februar 2023 – ohne Corona – zur nächsten GV zu treffen.

Text: Michel Huser

 

 

Der „alte und neue“ Präsident Robert Walker

Geehrte Sängerinnen und Sänger

Das diesjährige Thema des Weissen Sonntags war «Vertrauen». Die 18 Erstkommunionkinder durften mit ihrer Familie und Freunden in das wundervoll dekorierte Gotteshaus einziehen. Vikar Hermann Ngoma Mbuinga hat unsere 2. Klässler mit viel Engagement und Begeisterung auf den grossen Tag vorbereitet.
Im feierlichen Gottesdienst, den die Kinder mit Liedern und Fürbitten mitgestalteten, empfingen sie Jesus selber.
Viele haben zu diesem schönen Fest beigetragen. Ein besonderer Dank gilt: Daniel Vetter für die musikalische Begleitung der Kinder, den Ministranten und dem Sigrist, das Lektoren-Team, ohne die es überhaupt nicht ginge und allen, die die Kinder auf dem Glaubensweg unterstützen; Andrea Schilter, Nadja und Raphael Welti für die wunderschöne Dekoration, den Frauen von der FG fürs Einkleiden, dem Musikverein Erstfeld für die Musik, dem Pfarreirat, der beim Vorbereiten mitgeholfen hat, dem Kirchenrat für das Apéro, Stefan Bissig und dem Team für die Bewirtung im Pfarreizentrum, Marco Eberli fürs Fotografieren und Walter Brandenberger für das Video.
Zum diesjährigen Thema «Vertrauen» geben wir Ihnen folgenden Satz mit auf den Weg: «Mit Gott an Deiner Seite ist die Welt ein Ort voller Freude und Liebe»